Stiftung zur Förderung krebskranker Kinder Halle (Saale) e. V.
Stiftung zur Förderung krebskranker Kinder Halle (Saale) e. V.

Neues Mikroskop für die Forschungsabteilung der Universitätsklinik Halle

Die Stiftung hat dem Labor der Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin Halle für rund 17.000 Euro ein modernes Mikroskop mit Kamerafunktion zur Verfügung gestellt.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Staege kann somit ab 2020 in einem höheren Maße an der Forschung von Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter gearbeitet werden. Das neuartige Mikroskop verfügt über eine Kamera, um die mikroskopischen Darstellungen problemlos größeren Personengruppen zu präsentieren. Verbunden wird dieses über ein Notebook, damit Ergebnisse auch auf größeren Leinwänden gezeigt werden können.

Gleichzeitig lässt sich dieses System auch im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit einsetzen. So profitiert unter anderem auch der Verein zur Förderung krebskranker Kinder Halle (Saale) e.V. von diesem System – Herr Prof. Dr. Staege nimmt regelmäßig an Vereinsveranstaltungen teil und ermöglicht damit die Präsentation der Forschungsergebnisse und stellt das Mikroskop für Interessierte vor. Somit können sich beispielsweise auch Kinder eine Krebszelle, welche unter dem Mikroskop sichtbar ist, auf einer großen Leinwand oder dem Computer ansehen.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt